Altendorf im Kanton Schwyz, am schönen Zürichsee, wird das neue Zuhause der ncdh. Das junge Schweizer Familienunternehmen will sich im Frühling 2022 in der Schwyzer Seegemeinde niederlassen, um mit idealer Infrastruktur zu expandieren. Bis 2024 soll daher ein nachhaltiges und energieeffizientes Kompetenzzentrum mit globaler Produktionsstätte auf 45’000 m2 erbaut werden. Die Bauplanungen für dieses innovative Bauprojekt nach den Bedürfnissen von ncdh sind bereits voll im Gange.

ncdh, ein junges Schweizer Familienunternehmen mit Wachstumspotential in den Bereichen Wine sowie Kommunal- und Agrartechnik, bezieht im Frühling 2022 ihr neues Zuhause in Altendorf im Kanton Schwyz. «In dieser schönen Seegemeinde haben wir ein repräsentatives Geschäftsgebäude gefunden, das ideal unseren Ansprüchen und Vorstellungen entspricht», freut sich Matthias Rosenfelder, Mitglied der Geschäftsleitung.

Klare Gründe für Altendorf

Der neue Standort liefert nicht nur wegen der ausgezeichneten Lage direkt an der Autobahn klare Vorteile. Nähe zu wichtigen Partnern, ideale Lage am dynamischen Wirtschaftszweig der Schweiz und die gute Erreichbarkeit für Mitarbeitenden waren zentrale Argumente für die Wahl des neuen Standorts. «Altendorf am schönen Zürichsee bietet ausserdem herrliche, weite Aussicht und die Nähe zur Natur, die wir künftig aus unserem neuen Firmensitz geniessen können», schwärmt Rosenfelder.

Das erworbene Geschäftsgebäude aus vier Stockwerken wird hauptsächlich als Business Center genutzt. Es bietet reichlich Büroflächen für moderne und flexible Arbeitsplätze. Aus den frei verfügbaren Büroräumlichkeiten entstehen vermietbare möblierte Büros sowie kreative Arbeitsumgebung – so genanntes Coworking-Space.

Ideal für Expansion

Das junge dynamische Unternehmen will langfristig wachsen, und zwar international. Der neue Standort Altendorf bietet dafür den optimalen Raum. Auf dem Grundstück nebenan plant ncdh daher, ihr Firmengelände zu erweitern.

Ein modernes energieeffizientes Unternehmensgebäude soll nach den Bedürfnissen von ncdh auf rund 45’000 m2 erbaut werden. «Die Bauplanungen mit unseren hochmotivierten Projektpartnern gehen äusserst positiv voran», so ncdh Verwaltungsrat Christian Hannigan. Bis Sommer 2024 entsteht ein Kompetenzzentrum mit globaler Produktionsstätte für die Geschäftsbereiche FOOD, WINE, MACHINES, PRINT und SUSTAIN TEC. Hannigan fügt hinzu: «Von hier aus werden Entwicklungen und Forschungen vorangetrieben. In einer modernen Produktion mit hochautomatisierten Maschinen stellen wir schliesslich die eigen entwickelten Produkte und Lösungen her und vertreiben sie weltweit.» Darüber hinaus schafft ncdh ein attraktives, vertrauensvolles Arbeitsumfeld mit Wohlfühl-Akzenten für ihre Mitarbeitenden.

Die ersten Visualisierung des neuen energieeffizienten Firmengebäudes von ncdh in Altendorf. Das Design des Gewerbebaus gleicht der Zahl Neun – eines der Hauptmerkmalen dieser modernen Architektur.